Sina Katharina Schulz_mg_7986

wurde in Marl, Nordrhein-Westfalen geboren.

Nach ihrem Fachabitur in Grafik, Design und Gestaltung am Hugo Kükelhaus Berufskolleg in Essen, verband sie durch ihre Ausbildung zur Erzieherin und der späteren Ausbildung am Campus Naturalis  in Frankfurt das sie als Integral-Therapeutische Kunstpädagogin abschloss, Berufliches mit ihrer Leidenschaft zur Malerei. Um ihre therapeutische Ausbildung zu vervollständigen, absolvierte sie Anfang 2017 die Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie. Des weiteren ist sie Kursleiterin für Autogenes Training, Resilienztrainerin und Stressmanagementtrainerin für Kinder. Neben ihrem Schwerpunkt in der Kinder und Jugendarbeit bietet die Künstlerin Malkurse für Kinder an, in denen diese verschiedene Maltechniken erlernen können. Sie lernen dort ebenfalls, ihre eigenen Kreativität weiter zu entwickeln und inneren Bildern eine gestalterische Form zu geben. In Entspannungsmalkursen und therapeutischen Malkursen für Erwachsene lernen die Teilnehmer, sich durch freies Gestalten mit unterschiedlichen Materialien auszudrücken und sich ihrer Kreativität bewusst zu werden. Die für die Teilnehmer wichtigen Aspekte und Themen, die in den Bildern sichtbar gemacht wurden, werden anschließend in Bildbesprechungen individuell erörtert und bearbeitet.

In ihren eigenen Arbeiten, die oft intuitiv entstehen, nutzt die Künstlerin eine Vielzahl von Gestaltungstechniken und Materialien. Ihre Palette reicht von abstrakten Acryl-Mischarbeiten über Pastell- und Ölmalerei bis hin zu Aquarelltechniken. Diese kommen auch bei individuellen Auftragsarbeiten zum Einsatz.

„Es ist die Fülle der Materialien, Farben und Techniken die mich begeistern. Jedes Material hat seinen ganz eigenen Reiz, seinen eigenen Charakter der mich fasziniert. Durch unterschiedliche Kombinationen von Farben und Material lassen sich Gefühle und Gedanken in den vielfältigsten Variationen ausdrücken.“

Informationen zu Kunsttherapie und Kunstkursen für Kinder und Erwachsene finden Sie in der Rubrik Atelier „Mal anders“.